REG-IS Hilfe durchsuchen
 
Type Example Notes
Fuzzy kettle~ Contain terms that are close to the word kettle, such as cattle
Wild cat* Contain terms that begin with cat, such as category and the extact term cat itself
Exact-Single orange Contain the term orange
Exact-Phrase "dnn is awesome" Contain the exact phase dnn is awesome
OR orange bike Contain the term orange or bike, or both. OR, if used, must be in uppercase
orange OR bike
AND orange AND bike Contain both orange and bike. AND must be in uppercase
Combo (agile OR extreme) AND methodology Contain methodology and must also contain agile and/or extreme

Pflichten und Tätigkeiten anzeigen (Anwendungsbeispiel)

In REG-IS kann recherchiert werden, welche Pflichten und Tätigkeiten aus einem Regelwerk resultieren. Die Inhalte der Pflichtenkataloge sind die sich aus den maßgeblichen Regelwerken ergebenden Einzelpflichten, die beim Betrieb von Gebäuden und Anlagen zu erfüllen sind. Die Vorgehensweise wird nachfolgend Schritt für Schritt anhand eines Anwendungsbeispiels erläutert.



Fragestellung:

Welche Pflichten und Tätigkeiten resultieren aus der Betriebssicherheitsverordnung?


Vorgehensweise

Gehen Sie zur Beantwortung der Fragestellung wie folgt vor:


  1. Öffnen Sie den Funktionsbereich Regelwerke.
  2. Öffnen Sie Im Navigationsbaum (links) den Pfad Bundesrecht > Bundesverordnung > BetrSichV - Betriebssicherheitsverordnung.
  3. Klicken Sie auf den Reiter Pflichten um alle Pflichten anzuzeigen, die aus der Betriebssicherheitsverordnung resultieren.
  4. Die Auswertung wird als Tabelle dargestellt und enthält folgende Informationen:

    Textstelle Kurzbezeichnung der Textstelle z.B. § 3 Abs. 1 S. 1
    Pflicht Bezeichnung der Pflicht im Klartext z.B. Durchführen der Gefährdungsbeurteilung nur durch fachkundige Personen
    Adressat Adressat der Pflicht (wie im Regelwerk angegeben) z.B. Betreiber <überwachungsbedürftige Anlagen>
    Bußgeld Höhe eines max. möglichen Bußgeldes (optional) z.B. ≤ 5.000 EUR
    Strafmaß Höhe eines max. möglichen Strafmaßes (optional) z.B. ≤ 1 Jahr o. Geldstrafe
    GebArt Gebäude-(nutzungs-)art z.B. Arbeitsstätten in und außerhalb von Gebäuden
    nachweisendes Dokument für den Nachweis der Pflichterfüllung ggf. erforderliches Dokument z.B. Fachkundenachweis


  5. Klicken Sie auf den Reiter Tätigkeiten um die Tätigkeiten anzuzeigen, die aus der Betriebssicherheitsverordnung resultieren.
  6. Die Auswertung wird als Tabelle dargestellt und enthält folgende Informationen:

    Textstelle Kurzbezeichnung der Textstelle
    Gegenstand Gegenstand, an dem eine Tätigkeit ausgeübt wird
    Taetigkeit auszuübende Tätigkeit am genannten Gegenstand
    TaetArt Art der Tätigkeit, I=Inspektion, IS=Instandsetzung, W=Wartung, K=Kontrolle, §=gesetzlich vorgeschrieben §
    v.1. IBN angekreuzt, sofern die Tätigkeit vor der ersten Inbetriebnahme erfolgen soll
    n.w. Änd. angekreuzt, sofern die Tätigkeit nach einer wesentlichen Änderung erfolgen soll
    auß. ord. angekreuzt, sofern die Tätigkeit zu bestimmten außerordentlichen Zeitpunkten erfolgen soll
    WKP Text angekreuzt, sofern die Tätigkeit wiederkehrend erfolgen soll
    Frist Frist (Intervall) für die wiederkehrende Tätigkeit
    Qualifikation Mindest-Qualifikation der Person, die die Tätigkeit ausführt
    Bem Bemerkung zur Tätigkeit
    Gebäudeart Gebäude(nutzungs-)art




HINWEIS

Die Pflichten- und Tätigkeitskataloge beinhalten das Substrat der maßgeblichen Regelwerke, d.h. die in diesen Regelwerken bezeichneten einzelnen Pflichten und Tätigkeiten (inkl. Instandhaltungs- und Prüfpflichten), die aus dem Volltext des Regelwerkes herausgefiltert wurden.